Pressespiegel

13.11.2017 | Artikel der Stiftung bei

22.03.2017 | Pressemitteilung

 

Spende Jost
Jan Achilles, Filialleiter des Modehauses Jost in Landau (rechts), überreicht einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an die Vertreter der Stiftung zum Schutz von Landschaft und Natur in der Südpfalz (von links): Matthias Kitt (Mitglied des Sitftungsvorstands), Kurt von Nida (Mitglied des Stiftungsrats), Dieter Zeiß (Vorsitzender des Stiftungsvorstands) und Kurt Garrecht (Vorsitzender des Naturschutzverbandes Südpfalz).

Modehaus Jost spendet 3.000 Euro aus dem Verkauf von Kunststoff-Tragetaschen an die Stiftung zum Schutz von Landschaft und Natur in der Südpfalz

Gleich doppelt engagiert sich die Jakob Jost GmbH für die Umwelt: Zum einen gibt das Einzelhandelsunternehmen Kunststoff-Tragetaschen nur noch kostenpflichtig aus, was den Verbrauch drastisch reduziere; zum anderen spendet es die Einnahmen von zehn Cent pro Tragetasche für den lokalen Umweltschutz. Dabei ist die kostenpflichtige Abgabe von Kunststoff-Tragetaschen keine Idee des Grünstadter Unternehmens, sondern die Folge einer EU-Richtlinie von 2016, die dazu beitragen soll, die Weltmeere zu schützen. „Die größte Umweltverträglichkeit bei Verpackungstüten jeglicher Art wird durch die Vermeidung erzielt“, weiß Jan Achilles, Geschäftsführer des Modehauses in Landau. „Viele unserer Kunden leben mittlerweile sehr umweltbewusst und begrüßen diese Maßnahme sehr.“ Aber anscheinend noch nicht alle, denn seit Oktober wurden in den fünf Modehäusern des Unternehmens in der Pfalz und Baden so viele Kunststoff-Tragetaschen von Kunden gekauft, dass bereits stattliche Einnahmen erzielt wurden, die das Unternehmen zu hundert Prozent lokalen Umweltschutzprojekten zukommen lässt.

Als Begünstigten am Standort Landau wählte das Modehaus Jost die Stiftung zum Schutz von Landschaft und Natur in der Südpfalz aus. Die Überraschung und Freude über die Spende in Höhe von 3.000 Euro war gleichermaßen groß bei den Verantwortlichen der Stiftung, die 2014 aus den Ortsgruppen des Naturschutzverbandes Südpfalz hervorging und sich für den nachhaltigen Schutz und die Pflege der Natur in der Südpfalz einsetzt. „Wir verwalten und pflegen derzeit rund 800 Grundstücke mit einer Fläche von über 180 Hektar“, berichtet Matthias Kitt, Mitglied im Vorstand der Stiftung. „Regelmäßig erhalten wir von Spendern oder Verkäufern neue Flächen dazu, die ihr Land als Lebensraum für die heimische Tier- und Pflanzenwelt erhalten wollen.“ Die Stiftung habe eine große Herausforderung angenommen und meistere diese mit viel Engagement und Tatkraft. „Da tut es gut, wenn dies von den Unternehmen und Menschen in der Region wahrgenommen und wie von der Jakob Jost GmbH unterstützt wird“, freut sich der Stiftungsvorstand über die Spende. Wer seine Flächen an die Stiftung abgeben möchte, kann sich mit der NVS-Stiftung unter 06349 8644 in Verbindung setzen.

 

16.03.2017 | Umweltstiftung Rheinland-Pfalz unterstützt die Stiftung zum Schutz von Landschaft und Natur in der Südpfalz beim Kauf von 21.630 Quadratmetern schutzwürdiger Fläche in der Südpfalz
12.09.2016 | Oberes Hirtenbachtal in der Gemarkung Pleisweiler-Oberhofen bis Mai 2018 als Naturschutzgebiet sichergestellt

05.09.2016 | Spenden und Zustiftungen Willkommen
06.06.2016 | Die Pflege von Ackerrändern und Säumen – wann ist der richtige Pflegezeitpunkt?
25.04.2016 | Tag des Baumes
01.12.2015 | Umweltstiftung Rheinland-Pfalz bewilligt rund 7.000 Euro
für den Kauf von schutzwürdigen Flächen in der Südpfalz
15.08.2015 | Schutz für alle Zeiten

01.07.2015 | Die Schönheit der Südpfalz schützen –
Stiftung setzt sich für Naturschutz und Artenerhalt ein
06.09.2014 | Für Ewigkeit planen
Südpfalz: Stiftung zum Schutz der Natur und Landschaft gegründet
03.09.2014 | Ortsgruppen des Naturschutzverbandes Südpfalz gründen Stiftung –
Packende Worte bei der offiziellen Überreichung der Stiftungsurkunde
03.09.2014 | Eine Art Generationenvertrag